Hundeführschein (BH)

Basiskurs BH (Hundeführschein):

Für die schon etwas fortgeschrittenen Hunde (ab 9 Monaten)  folgt nun der Basiskurs (BH-Kurs).
Der Basiskurs beinhaltet eine Vorbereitung für die anstehende BH-Prüfung, welche mit einem theoretischen (Sachkundenachweis), einem praktischen (am Hundeplatz) und einem Verkehrs teil absolviert wird.
Wenn dieser Basiskurs erfolgreich beendet wird, wird ein Hundeführschein für Sie und Ihren Hund ausgestellt.

In diesem Kurs wird neben der sauberen Leinenführigkeit auch die Freifolge, d.h. das „Bei-Fuß-Gehen“ ohne Leine „Sitz“ und „Platz“ sowie das Kommando „Hier“ verlangt.

Zusätzlich wird der Hund an den Gehorsam in der Öffentlichkeit/im Straßenverkehr gewöhnt (zum Beispiel beim Zusammentreffen mit Fußgängern, Joggern und Radfahrern).

Weiters wird der Hundeführer in Form eines Vortrages in unserer Hundeschule über wichtige Dinge der Hundehaltung informiert (artgerechte Haltung des Hundes, richtige Erziehung, wichtige Entwicklungsstufen im Leben eines Hundes, etc.) und erhält dafür den so genannten „Sachkundenachweis“.

Die Begleithundeprüfung (BH-Prüfung) ist seit 1.1.2010 die Grundprüfung, in der auch der Gehorsam des Hundes und sein Verhalten in der Öffentlichkeit überprüft werden.

Diese Prüfung ist Grundlage für die Teilnahme an weiteren Prüfungen oder Wettkämpfen im Hundesport, wie z.B. BGH 1, 2 und 3, Agility, Breitensport oder andere Turniersportarten.

 

Share